Es ist normal, verschieden zu sein.
Es ist normal, verschieden zu sein.

Sozialpädagogische Familienhilfe SPFH

Die Sozialpädagogische Familienhilfe der Lebenshilfe richtet sich  ausschließlich an Familien, in denen  behinderte Familienmitglieder leben.

 

Zielgruppe und Leistungsabgrenzung
Zielgruppe der Sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH) sind Familien mit einem oder mehreren Kindern, die aufgrund anhaltender sozialer, emotionaler und/oder wirtschaftlicher Belastungssituationen (Multiproblematik) nach den Bestimmungen des SGB VIII zur Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben und von Alltagsproblemen ein mittelfristig angelegtes aufsuchendes, niedrigschwelliges, professionelles Hilfsangebot benötigen.

Hilfe und Unterstützung sowie fachliche Beratung werden u.a. bei folgenden nachhaltigen Problemkonstellationen gewährt:

• nicht ausreichende Erziehungskompetenz der Eltern
• gestörte Eltern-Kind-Beziehung, Loyalitätskonflikte, Bindungsstörungen
• Entwicklungsverzögerung und auffälliges Verhalten bei Kindern/Jugendlichen
• Kommunikationsstörungen im familiären System
• Soziale Isolation der Familie
• Strukturprobleme in Haushalt und Alltag
• Ehe- und Partnerprobleme
• Trennung der Eltern
• Rollenkonflikte bei Stieffamilien
• Psychische Instabilität und Erkrankung eines Elternteils
• Folgeerscheinungen aufgrund einer Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten und anderen Suchtmitteln
• Lebenskrise durch Tod, Krankheit oder Behinderung eines Familienmitgliedes
• Bearbeitung der Auswirkungen sexuellen Missbrauchs eines Kindes/Jugendlichen
• Kooperationsprobleme mit Institutionen
• Reintegration eines Kindes/Jugendlichen nach Fremdplatzierung
• Gewaltproblemen in der Familie
• Struktur- und Beziehungsprobleme, die den Verbleib eines Kindes/Jugendlichen in der Familie gefährden
• Langzeitarbeitslosigkeit der Eltern

Die Probleme können unterschiedlich intensiv auftreten, gleichzeitig und/oder zeitlich versetzt.

 

Ausschlusskriterien
• Wenn die Bereitschaft oder Fähigkeit zur Mitarbeit nicht gegeben ist.
• Wenn die Problembearbeitung und Zielerreichung mit dieser Leistung nicht möglich ist.

 

Abgrenzung zu anderen Leistungen
Bei der Sozialpädagogischen Familienhilfe handelt es sich nicht um:

• Haushaltshilfe nach dem Bundessozialgesetz
• Ambulante Beratungsmaßnahmen, die sich ausschließlich an die Eltern (ein Elternteil) richten

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Ortsvereinigung Koblenz e.V.