Es ist normal, verschieden zu sein.
Es ist normal, verschieden zu sein.

Über uns

Leitbild

„Es sollen nicht die Behinderten in eine Gesellschaft integriert werden, die normalerweise aus lauter Nichtbehinderten besteht; sondern: wir alle integrieren uns in eine Gesellschaft, die normalerweise aus Behinderten und Nichtbehinderten besteht.“

Die Lebenshilfe Koblenz ist

  • eine Vereinigung aus und für Menschen mit geistiger Behinderung aller Altersgruppen, ihren Angehörigen, Freunden und interessierten Fachleuten
  • darüber hinaus offen für anders behinderte oder beeinträchtigte Menschen
  • eine Selbsthilfevereinigung, Fachverband und Träger von Einrichtungen und Diensten, sowie Kooperationspartner anderer Träger
  • Forum zur gesellschaftlichen Positionierung, zum Austausch von Erfahrungen und zur Entwicklung von bedarfsgerechten Hilfen – dabei legt die Lebenshilfe ihre eigenen Möglichkeiten und Grenzen offen.

Die Lebenshilfe Koblenz eröffnet Erfahrungs- und Erlebnisbereiche und lässt sich dabei messen an den Leitideen der

  • Normalisierung
  • Sozialen Integration und
  • Selbstbestimmung.

Maßstab ist die Lebensqualität und das Wohlbefinden des Einzelnen.

In dieser Intention ist die Lebenshilfe aktiver Partner von Menschen mit Behinderung Angehörigen und Kostenträgen bei der Entwicklung differenzierter Angebote.Sie unterstützt und begleitet insbesondere integrative Ansätze in Sonder- und Regeleinrichtungen.
Die gleichzeitige Weiterentwicklung bewährter Einrichtungen der Förderung und individueller ambulanter Hilfen stärken das Wahlrecht der Betroffenen.

Die Wahrung fachlicher Standards ist allen Beteiligten eine Verpflichtung. Organisations- und Betreuungsqualität werden in einem stetigen Prozess weiterentwickelt. Die daraus gewonnene Transparenz soll das gegenseitige Vertrauen von Menschen mit Behinderung, Angehörigen, Kostenträgern, Spendern und Öffentlichkeit untermauern.

Gemeinsam mit den Führungskräften ist der Vorstand der Vereinigung für die Zukunftsgestaltung der Lebenshilfe verantwortlich. Er versteht sich als Moderator von  Interessen, insbesondere als Mittler zwischen ehrenamtlichem und hauptamtlichem Engagement.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • handeln parteilich indem sie die Anliegen der Menschen mit Behinderung vertreten
  • verstehen sich einrichtungsübergreifend als Teil der Gemeinschaft Lebenshilfe und verfolgen deren Ziele und Aufgaben
  • übernehmen aktiv Verantwortung für die Gestaltung ihres Tätigkeitsfeldes
  • befürworten die Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen im Team und tragen Konflikte konstruktiv aus
  • sind bereit sich an Entwicklungsprozessen zu beteiligen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden dabei unterstützt durch

  • die fachliche Begleitung der Führungskräfte und klare Zielvereinbarungen
  • das Aufgreifen von persönlichen und fachlichen Fähigkeiten
  • das Angebot von internen und externen Fortbildungen
  • Praxisanleitung und Supervision.

Es ist normal, verschieden zu sein.
Behinderung ist nur eine unter vielen möglichen Daseinsformen eines Menschen. Behinderung allein prägt nicht das Wesen eines Menschen.

Die Lebenshilfe möchte durch ihre Begleitung Menschen mit Behinderung die Chance auf das geben, was wir uns alle wünschen – ein erfülltes Leben.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Ortsvereinigung Koblenz e.V.