Es ist normal, verschieden zu sein.
Es ist normal, verschieden zu sein.

Freising - Holland: 900km radeln für die Lebenshilfe

Extremsportler möchte auf Arbeit für Menschen mit Behinderung hinweisen

 

Koblenz. Einen ungewöhnlichen Gast durfte die Lebenshilfe Koblenz am 11. August begrüßen. Der Extremsportler Manuel Huber aus Freising bei München machte Zwischenstation auf seiner Benefiz-Radtour von Bayern an die Nordsee. Auf seiner „Mission Lebenshilfe“ will er mit dem Fahrrad die knapp 900 Kilometer von Freising an die Nordsee in Scheveningen bei Den Haag in sechs Etappen bewältigen. Start war der 8. August in Freising, am 13. will er ankommen.

 

Mit seiner Aktion möchte er aufmerksam machen auf die wichtige Arbeit der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, die er selbst schon bei Besuchen von mehreren Einrichtungen in Freising miterlebt hat. „Aber nicht nur für die Lebenshilfe Freising will ich werben. Auf meiner Tour besuche ich vier weitere Lebenshilfe-Ortsvereine: Ansbach, Dieburg bei Darmstadt, Koblenz und Kleve kurz vor der holländischen Grenze. Ich versuche dabei meinen Horizont zu erweiteren. Und vielleicht gelingt es mir auch, manch andere Menschen damit zu erreichen. Jedenfalls freue ich mich wahnsinnig auf die Menschen und auf das Radfahren!“

 

Manu Huber ist schon weit herumgekommen: Pyrenäen, Rumänien, Neuseeland, Indonesien. Aber nicht als Pauschalreisender sondern zu Fuß, mit dem Rad oder per Autostopp. Sein Motiv: „Mich reizen Extreme. Über Grenzen gehen, die man sich unbewusst selber gesteckt hat. Ausprobieren, was danach kommt. – Aber irgendwann will man mehr machen mit seinen Touren, ihnen einen Zweck geben, der auch anderen Menschen hilft!“ Nach diesem Entschluss wurde Manuel Huber zum „Serientäter“: Für die Lebenshilfe in seiner Heimatstadt Freising ist er jetzt zum dritten Mal unterwegs.

 

„Meine bisherigen Projekte mit der Lebenshilfe waren einfach der Knaller: die 250-Kilometer-Wanderung an den Bodensee und die Radtour nach Budapest, non stop 550 Kilometer unter 24 Stunden reiner Fahrzeit. Wir haben insgesamt über 5500 Euro an Spenden zusammenbekommen. Mit dem Geld wurde ein rollstuhlgeeignetes Spezial-Bodentrampolin finanziert und Sportgeräte für die Frühförderung von Kindern.“ Diesmal soll Geld für einen Radschuppen eines Freisinger Wohnheims zusammenkommen. „Ich freue mich aber genauso, wenn die Menschen hier in Koblenz ein Projekt der Lebenshilfe mit Spenden unterstützen.

 

„Es hat mich narrisch gfreit, dass mich die Lebenshilfe Koblenz auf meiner Tour mit Verpflegung und einer Übernachtung unterstützt hat. Vielen herzlichen Dank!“ – und mit einem kurzen „Servus!“ schwingt sich Manuel Huber wieder auf sein Fahrrad, ab nach Holland, dem Ziel seiner ungewöhnlichen Tour.

 

Aktuell mitverfolgen können alle die Tour auf Facebook unter www.facebook.com/lebenshilfefreising

Bilder und Erlebnisse auf dem 900 Kilometer langen Weg werden jeweils aktuell gepostet.

 

Unsere heilpädagogisch-integrative KiTa bei "Koblenz Spielt" im Mai´17

Willkommen bei der Lebenshilfe Koblenz e.V.

Es ist normal, verschieden zu sein.
Behinderung ist nur eine unter vielen möglichen Daseinsformen eines Menschen.
Behinderung allein prägt nicht das Wesen eines Menschen.

 

Die Lebenshilfe möchte durch ihre Begleitung

Menschen mit Behinderung die Chance auf das geben,
was wir uns alle wünschen – ein erfülltes Leben.

 

Unser Angebot

Sie würden gerne mehr zu uns und unseren Angeboten erfahren? Dann lesen Sie mehr zu unserer Arbeit und informieren Sie sich hier.

Über uns

Ihnen gefällt, was wir tun und Sie würden uns gerne im Rahmen Ihrer Möglichkeiten unterstützen? Lesen Sie mehr über uns.

Aktuelles

Stellenangebote              AKTUELL:                                  Hauswirtschaftskraft                                                Integrationshilfen für KiTa und Schule                                    Tagesförderstätte: Ergotherpeut/in               Heilpädagoge/in                                                    Sprachförderkraft KiTa       

Freizeitprogramm 2017

zur Ansicht des Programms und zum Download Bild anklicken

Freiwilligendienste FSJ / BFD

klicken Sie die Bilder an:

Wir werden freundlich unterstützt von und unterstützen die Idee des Regiovereins. Mehr Info durch Anklicken des Bildes.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Ortsvereinigung Koblenz e.V.